SWN-Filmberichte aus SchweinfurtSWN-TV Schweinfurt

Sicherheits- und Kontrolltag der Polizei in Schweinfurt

Auch E-Scooter wurden von der Polizei codiert

Sparkasse

Am Mittwoch, den 24.05.2023, fand auf dem Schillerplatz in Schweinfurt der Sicherheits- und Kontrolltag der Polizei statt. Die Veranstaltung zog das Interesse von SW-N-TV auf sich, wir waren vor Ort, um die Aktionen der Polizei zu begutachten.

Den Besuchern wurden verschiedene Aktivitäten und Informationsstände geboten. Eine der Aktionen war die Fahrrad-Codier-Aktion, bei der die Polizei Fahrräder codierte, um den Diebstahlschutz zu verbessern. Diese Maßnahme zielt darauf ab, das Bewusstsein für den Schutz von Fahrrädern zu erhöhen und die Abschreckung von Dieben zu verstärken.

Ein weiterer Infostand war der Fahrradpräventionskampagne „Kopfentscheidung“ gewidmet. Hier konnten die Besucher Informationen und Ratschläge zum sicheren Fahrradfahren erhalten. Diese Kampagne zielt darauf ab, die Verkehrssicherheit zu verbessern und das Bewusstsein für die Gefahren im Straßenverkehr zu schärfen.

Fahrrad Schauer

Darüber hinaus fand ein Informationsaustausch mit der Reiterstaffel der Bayerischen Polizei statt. Die Besucher hatten die Möglichkeit, mehr über die Aufgaben und den Einsatz der Reiterstaffel zu erfahren. Dieser Austausch bot eine Gelegenheit, sich mit den Polizeibeamten auszutauschen und einen Einblick in ihre Arbeit zu bekommen.

Kartenkiosk Bamberg - Clueso
Hotel
Depro Ronan Keating
Muster
Gaspreis

Ein weiterer Höhepunkt war der Infoaustausch mit der Wasserschutzpolizei, einschließlich eines Polizeiboots. Die Wasserschutzpolizei informierte über ihre Tätigkeiten und Aufgaben im Bereich des Gewässerschutzes. Dieser Teil des Sicherheits- und Kontrolltages vermittelt den Besuchern das Bewusstsein für die Sicherheit auf dem Wasser und die Bedeutung der Wasserschutzpolizei für den Schutz der Gewässer.

Das Motto des Aktionstages lautete „#WirZeigenEinsatz“. Ziel war es, Einblicke in die tägliche Arbeit der Polizei zu geben, die Durchführung von Kontrollen zu erklären und zu zeigen, dass man in Unterfranken sicher leben kann. Über den gesamten Tag hinweg versorgte die Polizei die Bürgerinnen und Bürger mit Informationen und betrieb verschiedene Infostände.

Insgesamt war der Sicherheits- und Kontrolltag der Polizei in Schweinfurt ein erfolgreicher Tag, der es den Besuchern ermöglichte, mehr über die Arbeit der Polizei zu erfahren und das Bewusstsein für Sicherheitsthemen zu stärken. Durch die verschiedenen Aktionen und Informationsstände konnte die Polizei ihre Botschaft von Sicherheit und Einsatzbereitschaft effektiv vermitteln.

Bericht der Polizei

#WirzeigenEinsatz – Erneuter länderübergreifender Sicherheits- und Kontrolltag

UNTERFRANKEN. Das in der Durchführung durch das Polizeipräsidium Unterfranken vertretene Bayerische Landeskriminalamt und die Landeskriminalämter aus Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz sowie des Saarlandes führten am Mittwoch erneut einen groß angelegten, länderübergreifenden Sicherheits- und Kontrolltag durch. Die Zusammenarbeit über die Landesgrenzen hinaus führte zu umfangreichen Fahndungs- und Ermittlungserfolgen. Doch auch die Resonanz der Bürgerinnen und Bürger auf die zahlreichen präventiven Angebote und Infostände war beeindruckend.

Länderübergreifende Kooperation

Im Oktober 2019 hatten sich die beteiligten Länder darauf verständigt, die etablierte und erfolgreiche Zusammenarbeit im Rahmen der Bekämpfung der Wohnungseinbruchskriminalität auf den Bereich der Sicherheit im öffentlichen Raum auszuweiten. Ausfluss aus dieser Kooperationsvereinbarung war unter anderem auch die Durchführung von länderübergreifenden Sicherheits- und Kontrolltagen.

Rund 550 Polizeibeamte im Einsatz

Unter dem Motto „Wir zeigen Einsatz“ war das Polizeipräsidium Unterfranken mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei mit über 550 Beamtinnen und Beamten im Einsatz. Auch der Zoll, die Staatsanwaltschaften, die Bundespolizei, die Sicherheitswachten und Ordnungsämter sowie das THW und Kräfte aus Thüringen beteiligten sich an den zahlreichen Aktionen, um die Sicherheit im öffentlichen Raum zu steigern.

„Sehen und gesehen werden“

Der Schwerpunkt des Sicherheits- und Kontrolltags lag in Unterfranken ganz deutlich im Bereich der Prävention. Mit Fuß- und Fahrradstreifen in den Innenstadtbereichen zu unterschiedlichsten Zeiten und insgesamt fünfzehn Informationsständen, an denen unter anderem über Callcenterbetrug, Fahrraddiebstahl und Einbruchschutz aufgeklärt und beraten wurde, zeigte die Polizei in den Regionen Bayerischer Untermain, Main-Rhön und Mainfranken starke Präsenz. „Wir wollen gesehen werden. Wir sind rund um die Uhr für die Bürgerinnen und Bürger da, auch wenn wir oft nicht wahrgenommen werden. Heute wollen wir uns deutlich zeigen und über unsere tägliche Arbeit informieren.“ Polizeivizepräsident Robert Fuchs lud die Bevölkerung zudem ein, das Gespräch mit ihm sowie den Kolleginnen und Kollegen zu suchen.

Dank vieler Bürger – viele verfolgen den Sicherheitstag auf Instagram

Eine durchgehend positive Resonanz der Passanten auf die hohe Polizeipräsenz kam von allen Seiten. In den Sozialen Medien, in denen das Polizeipräsidium Unterfranken die Aktionen und Maßnahmenpakete begleitete, bedankten sich Bürgerinnen und Bürger bei der Polizei für die geleistete Arbeit. Über 128.000 Mal wurde die Berichterstattung der Pressestelle auf Instagram und über 32.000 Ma auf Facebook angesehen. In persönlichen Gesprächen wurden Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte stets für ihren Einsatz gelobt. Ein Highlight waren auch die zahlreichen Polizeipferde der Reiterstaffel in den Innenstädten von Aschaffenburg, Schweinfurt und Würzburg, welche von unzähligen Passanten als beliebtes Fotomotiv herangezogen wurden.

Bürger spricht uniformierte Fußstreife an

Im Rahmen einer uniformierten Fußstreife wurde Polizeibeamte von einem Bürger angesprochen: „genau das habe ich letztens ihrem Kollegen vorgeschlagen: Mehr sichtbare Polizei“.

Virtuelle Streifenfahrt

Doch ist die Polizei nicht nur im Streifenwagen und zu Fuß sowie auf Fahrrädern und Pferden in den Innenstädten unterwegs, sondern auch auf virtueller Streifenfahrt im Internet. Sogenannte CyberCops surfen täglich durch das Netz und zwielichtige Foren auf der Suche nach Straftätern, die das Internet und die dortige vermeintliche Anonymität nutzen wollen, um Illegalem nachzugehen. Die hierbei getroffenen Feststellungen wurden zur Anzeige gebracht und in enger Abstimmung mit den Staatsanwaltschaften weiterverfolgt. Mehrere Durchsuchungsbeschlüsse gegen mutmaßliche Besitzer von Kinderpornografie wurden daraufhin am Mittwoch vollstreckt.

Vollzug von Durchsuchungsbeschlüssen – Sicherstellung von zahlreichen Datenträgern, Waffen und Rauschgift in größerer Menge

 

In einem Verfahren wegen des Verdachts des Besitzes von Kinderpornografie stellte die KPI Schweinfurt 54 Datenträger zur Auswertung sicher.

Für zwei Verfahren wegen des Verdachts des Besitzes von Kinderpornografie wurden ebenso Durchsuchungsbeschlüsse durch die KPI Aschaffenburg vollzogen. Die sichergestellten Beweismittel (Mobiltelefone, Datenträger, Laptop, usw.) müssen nun ausgewertet werden.

 

Der KPI Würzburg waren insgesamt drei Durchsuchungsbeschlüsse wegen des Besitzverdachts von Kinderpornografie vorgelegen. Diese wurden am Morgen vollstreckt. Hierbei konnten drei Mobiltelefone, ein PC sowie ein USB-Stick sichergestellt werden. Es folgen weitere Auswertungen in dieser Sache.

Vollzug von Durchsuchungsbeschlüssen und Haftbefehlen – Sicherstellung von Haschisch, Marihuana und Ecstasy-Tabletten

 

Die KPI Schweinfurt vollzog im Raum Schweinfurt mit Unterstützung des USK Würzburg sechs Durchsuchungsbeschlüsse, die aufgrund von Erkenntnissen von BtM- und Raubermittlungen erlassen wurden. Hierbei wurden 270 Gramm Haschisch, 180 Gramm Marihuana und 21 Ecstasy-Tabletten sichergestellt. Ebenso nahmen die Beamten zwei PTB- und zwei Softair-Waffen sowie ein Luftgewehr in Verwahrung. Bei der Aktion wurden drei Personen mit vorliegenden Haftbefehlen festgenommen.

In zwei Betäubungsmittelverfahren vollstreckte die KPI Aschaffenburg Durchsuchungsbeschlüsse. Hierbei fielen den Einsatzkräften 115 Gramm Haschisch, 130 Gramm Marihuana und diverse Waffen wie ein Schreckschussrevolver, ein Teleskopschlagstock und mehrere Messer in die Hände.

Kontrolle mit Bundespolizei in Bahn – Sicherstellung größere Menge Haschisch

 

Die PI Obernburg war gegen Mittag zusammen mit einer Streife der Bundespolizei in einem Regionalexpress bei Miltenberg unterwegs. Bei der Kontrolle eines 17-jährigen Fahrgastes stellten die Einsatzkräfte 304 Gramm Haschisch und ein Einhandmesser sicher. Bei der sich anschließenden Wohnungsdurchsuchung fielen den Beamten zusätzlich 50 Gramm Haschisch und weitere Kleinmengen und Betäubungsmittelutensilien in die Hände.

 

Kontrolle eines Reisebusses auf der A3 – Sicherstellung größere Menge Haschisch

 

Die VPI Würzburg-Biebelried kontrollierte auf der A3 bei Theilheim um 15:45 Uhr einen Reisebus. Bei einem 31-jährigen Fahrgast konnten knapp 100 Gramm Haschisch zusammen mit einem griffbereiten Einhandmesser sichergestellt werden. Der Beschuldigte bleibt bis zur Klärung der Haftfrage nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft vorläufig festgenommen.  

Gestohlener Pkw sichergestellt – Jugendlicher Fahrer ohne Führerschein

Im Rahmen einer Kontrolle konnte auf der A7 bei Bad Brückenau ein gestohlener Mercedes festgestellt werden. Am Steuer saß ein 17-Jähriger ohne Führerschein. Eine Gaspistole lag im Handschuhfach. Der Jugendliche wurde nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen entlassen, der gestohlene Pkw wurde sichergestellt.

 

Golf-Fahrer mit fremden Kennzeichen unter BtM-Einfluss kontrolliert – größere Menge Bargeld sichergestellt

Am Nachmittag wurde der Fahrer eines VW Golf auf der A7 am Autobahnrastplatz Riedener Wald in einer Kontrollstelle angehalten. Er hatte die Kennzeichen vom Pkw seines Bruders an seinem Fahrzeug angebracht. Zudem ergaben sich Hinweise auf Konsum von THC, Amphetamin und Methamphetamin. Eine Blutentnahme und die Unterbindung der Weiterfahrt waren die Folge. Zudem führt der Beschuldigte 17.650 Euro in seinem Rucksack mit. Mit dem Verdacht auf Geldwäsche folgte die Sicherstellung des Geldbetrages.

Das Besondere am Sicherheits- und Kontrolltag in Würzburg: „Coffee with a Cop“

In der Würzburger Innenstadt trafen Bürgerinnen und Bürger auf Begegnungen der ganz besonderen Art mit ihrer Polizei. Polizistinnen und Polizisten, die zu Fuß in der Fußgängerzone unterwegs waren, sprachen gezielt Passanten an und fragten nach deren Sorgen und Ängste. Um auch wirklich tiefer ins Gespräch zu kommen, wurden die Angesprochenen von den Einsatzkräften auf einen Kaffee am „QR-Code“ eingeladen. Dort sammelten sich Beamte von Schutz- und Kriminalpolizei und tauschten sich mit Anwohnern und Besuchern über Belange der inneren Sicherheit, aber auch ganz persönliche Erfahrungen aus. Bei leckerem Kaffee konnten sich Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Polizei ganz ungezwungen und in lockerer Atmosphäre unterhalten.

„Das wird auch nicht bei einer einmaligen Aktion bleiben!“ In Zukunft wird die unterfränkische Polizei öfter das persönliche Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern in den Innenstädten unterfränkischer Städte und Gemeinden suchen und auch hier zum Kaffee einladen.

 

Dank der Polizei – #WirzeigenEinsatz – #WirfürEuch

 

Das Polizeipräsidium Unterfranken blickt auf einen erfolgreichen länderübergreifenden Sicherheits- und Kontrolltag zurück, an dem zahlreiche Fahndungs- und Ermittlungserfolge erzielt und das subjektive Sicherheitsgefühl der unterfränkischen Bevölkerung nachhaltig gestärkt werden konnte.

Die Beamtinnen und Beamten bedanken sich für das große Interesse an ihrer Arbeit, für viele interessante und wichtige Gespräche im Rahmen von Fußstreifen oder an Infoständen und für die Akzeptanz unserer Kontrollen.

Weiherer Bier
Naturfreundehaus
Maharadscha
Kauzen-Bier
Verantwortlich für diesen Beitrag: SW-N-TV
Sie erreichen die Redaktion von SW-N-TV unter 0 97 21 / 473 34 74 oder info@sw-n.de

Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten
Pixel SWN-Seiten