NA OHNE Kategoriezuordnung

Nach dem 25:9 in Neumarkt sind die Schonunger Ringer Hauptverfolger der Oberölsbacher

NEUMARKT / SCHONUNGEN – Nach gerade mal knapp über 32 Minuten Netto-Kampfzeit hatte der RSV Schonungen am Samtagabend auswärts in Neumarkt deutlichst mit 25:9 gewonnen und sich auf Platz zwei der Ringer-Bayernliga gesetzt – mit 5:3 Punkten als schräfster Verfolger des Neumarkter Nachbarn aus Oberölsbach, der auch seinen vierten Kampf gewann.

Die Geschichte des Sieges ist schnell erzählt, die ersten vier Kämpfe gingen alle an die Gäste, beim Stand von 0:13 war da schon eine Vorentscheidung gefallen. Und auch nach der Pause gewannen die Gäste drei Fights jeweils mit 4:0 aufgrund technischer Überlegenheit oder durch den Schultersieg von Marin Periteanu.

Weiter geht´s nach einem Wochenende Pause am zweiten Oktober-Samstag in Regensburg. Der Heimkampf dazwischen gegen Hof wurde auf den 01.11. verlegt. Gegen Johannis Nürnberg 3 steigt somit der nächste am 16.10.

Ringen, Bayernliga: ASV Neumarkt – RSV Schonungen: 9:25 (4:13)

Gaspreis
Muster
VOS März 24
Hotel

Für die Schonunger punkteten: Willi Merz, Rudi Schwanke, Tobias Doile, Marin Periteanu, Tobias Hofmann (je 4), Florian Doile (3), Alexandru-Vasile Mandica (2); ohne Punkte: Nino Puhalo, Andreas Hümpfer, Markus Schäfer.

Die nächste Schonunger Aufgabe:

09.10.21
AC Regensburg – RSV Schonungen



Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten