NA OHNE Kategoriezuordnung

Groß, doppelt, am besten dreifach! Der McDonald´s Franchisenehmer Stephan Paul de Santo leitet sieben Restaurants und engagiert sich in der Region

SCHWEINFURT – Aus Virginia stammt Stephen Paul de Santo ursprünglich. Doch der heute 50 Jahre alte Familienvater von vier Kindern kam schon in seiner Kindheit aus den USA nach Deutschland, lebte als Diplomaten-Sohn in Bonn, ehe er 1988 nach Schweinfurt zug. Und das hatte einen guten Grund: De Santo übernahm am Marktplatz und in der Niederwerrner Straße zwei McDonald´s-Restaurants. Heute ist er Franchisenehmer weiterer Filialien im Schweinfurter Hafen, in der Stadtgalerie, in Werneck, in Bad Kissingen und in Bad Neustadt. Insgesamt bietet er rund 300 Mitarbeitern einen Job. In Schweinfurt engagiert sich der Geschäftsmann in verschiedensten Bereichen. Wir warfen Stephen Paul de Santo einige Schlagworte zu, die er kommentieren sollte.

Warum Mc Donald´s? „Weil ich dort seit der frühesten Kindheit an gerne esse und das immer noch tue. Sehr gerne mehrmals pro Woche. Aber mnn kann natürlich auch Haxen oder Schnitzel nicht jeden Tag essen.“

Mein Lieblings-Burger? „Er muss groß sein, doppelt, am besten sogar dreifach. Was die Nähwerte betrifft, so können die Produkte bei McDonald´s trotzdem locker mithalten, schlagen wohl sogar die meisten andere Gastronome.“

AMS Auto Motorrad-Service - Saisonstart 2024

Fast Food macht dick? „Macht es nicht, gar nicht! Außer ich esse unkontrolliert. Wenn ich in den Biergarten gehe und jeden Tag fünf Bier trinke, dann werde ich sicherlich auch nicht schlank bleiben.“

Kartenkiosk Bamberg - Sven Bensmann
Begrheinfelder Kulturwochen
Wandertage Weyer
Erlebniswochen 60plus Senioren
Muster
Abenteuer & Allrad 2024
Grüne Schweinfurt Europawahl 2024
Hotel
Depro Ronan Keating
Weingenuss an der Spielbank 2024

Neues Image? „Über die McCafé-Schiene sind wir 2005 in ganz neue Sphären gelangt. Guter Kuchen und Kaffee auf Porzellan, dazu weitere hochwertige, neue Produkte in umgebauten Restaurants – das hat McDonald´s gut getan. Unser altes Image war schon gut, nun aber ist McDonald´s noch moderner!“

Vegetarisch boomt? „Salate gab´s ja schon immer im Angebot. Aber wir haben erweitert, mit größeren Portionen und anderen Zutaten. Das haben die Kunden verlangt. Wir hatten auch früher schon vegetarische Burger, aber mit schlechteren Nahrungswerten als die anderen Burger mit Fleisch. Heute passt das beim Vegi-Burger – und er ist zudem lecker!“

Das Interview, hier nur in Kurzform veröffentlicht, stellte das neue G-MAG zur Verfügung. Dieses Schweinfurter Monatsmagazin erschien gerade eben zum vierten Mal. In der September-Ausgabe kommt nicht nur De Santo noch viel ausführlicher als an dieser Stelle zu Wort. Das G-MAG liegt an den bekannten Stellen in Schweinfurt aus.

Maharadscha
Naturfreundehaus
Weiherer Bier
Kauzen-Bier


Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Pixel ALLE Seiten