NA-Lokales

Jungs, zu denen man aufblicken kann: Schlittenfreunde verhinderten beherzt eine Tragödie

Eisgeliebt 2

WÜRZBURG – Der Fall hatte bundesweit für Schlagzeilen gesorgt, nun ehrte Oberbürgermeister Christian Schuchardt im Wenzelsaal des Würzburger Rathauses zwei Freunde, die am 20. Januar nach einem schweren Schlittenunfall im Frauenland einfach alles richtig gemacht hatten.

Aus Spaß wurde Ernst und letztlich eine Heldentat. Bei eisigen Temperaturen und einem ebensolchen Untergrund unterschätzten drei Freunde die hohen Geschwindigkeiten und Bremswege beim Schlittenfahren und schossen übers Ziel hinaus. Ein Zwölfjähriger kam vor einem Regenauffangbecken nicht mehr zum Stehen, prallte mit dem Kopf gegen die Absperrung und viel anschließend noch einmal vier Meter in die Tiefe.

David Kleffel (12) und Leonard Seubert (13) suchten und fanden den Ohnmächtigen sofort. David hastete hinterher und sprang das letzte Stück sogar beherzt in die vereiste Grube. Dabei zog er sich selbst Verletzungen zu und hatte trotzdem nur im Sinn, seinen Freund über Wasser zu halten und einen Notruf abzusetzen.

Mezger

„Ihr seid zwei sehr mutige Jungs! Nicht weil ihr euch an jenem Wintertag diese teils stark vereiste Straße im Gutental hinuntergestürzt habt – das war eher wagemutig. Nein, weil ihr die Gefahr dieser lebensbedrohlichen Situation nach dem Unfall eures Freundes blitzschnell erkannt und rasch gehandelt habt“, so Oberbürgermeister Christian Schuchardt in seiner Würdigung.

Kartenkiosk Bamberg - Truck Stop
Muster
Gaspreis
Depro Ronan Keating
Hotel

Für Davids Einsatz, der nach einem kurzen Krankenhaus-Aufenthalt wegen Unterkühlung und mehreren Verletzungen an den Beinen glücklicherweise längst wieder topfit ist, sah auch Feuerwehr-Chef Harald Rehmann alle Voraussetzungen erfüllt, um das städtische Feuerwehr-Ehrenzeichen der Stufe 4 zu verleihen. Es gibt über der Sonderstufe Silber nur noch eine höhere Auszeichnung. Schuchardt betonte, dass er sich natürlich freuen würde, wenn diese hohe Auszeichnung der Feuerwehr vielleicht auch das Interesse an dieser Institution oder einer anderen Hilfsorganisation wecken würde: „Wir brauchen noch viel mehr junge Menschen, die sich für unsere Gesellschaft einsetzen!“ Leonard erhielt eine Dankesurkunde für seinen Beitrag zum glücklichen Ende. Nachdem der schwerverletzte Freund in guten Händen war, suchte er im Umfeld des Beckens helfende Passanten, denn noch war die Gefahr nicht gebannt.

Tief beeindruckt vom Mut der jungen Männer und dem filmreifen Stoff zeigte sich auch der Theaterleiter des Würzburger Cinemaxx Sascha Kienzle, der die Zeremonie sponsorte. Beide Jungs erhielten neben Urkunde beziehungsweise Orden jeweils noch einen kleinen Stapel Kinogutscheine. So können sie demnächst anderen Superhelden bei der Arbeit zusehen.

Naturfreundehaus
Maharadscha
Weiherer Bier
Kauzen-Bier


Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten