NA-Notruf

Würzburg: Unberechtigt und betrunken mit Radlader unterwegs

Keiler Helles

WÜRZBURG/ZELLERAU – Am Samstagabend konnte eine unbeteiligte Zeugin gegen 20:30 Uhr eine Verkehrsunfallflucht in der Frankfurter Straße beobachten. Ein Radlader sei zunächst stadtauswärts gefahren und habe dabei an einem geparkten Pkw hängen geblieben. Anschließend habe der Fahrzeugführer gewendet und sei ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen von der Unfallörtlichkeit weggefahren. Die Zeugin verständigte daraufhin unverzüglich die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung konnte einige Zeit später der vermeintliche Radlader abgestellt auf einem nahegelegenen Feldweg festgestellt werden. Ebenso befand sich der spätere Tatverdächtige vor Ort. Bei einer informatorischen Befragung wurde deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen, weshalb dem 29-jährigen ein freiwilliger Atemalkoholtest angeboten wurde. Dieser ergab einen Wert von 1,3 Promille. Zudem stellte sich im Laufe der Sachverhaltsaufnahme heraus, dass der Radlader entwendet wurde.

Neben der Unfallaufnahme und Spurensicherung wurde auch eine Blutentnahme bei dem Beschuldigten durchgeführt. Bei dem verursachten Verkehrsunfall entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro. Den 29-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, unerlaubtes Entfernen vom Unfallort und Diebstahl eines Kraftfahrzeuges.

Abenteuer & Allrad 2024 Artikel
Weiherer Bier
Kauzen-Bier
Maharadscha
Naturfreundehaus


Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten