NA-Notruf

Würzburg: Exhibitionist verletzt Zugbegleiter

Depro Ronan Keating

WÜRZBURG – Am Samstag (6. Juli) belästigte ein Mann in einem Regionalzug von Würzburg nach Aschaffenburg eine 59-Jährige, indem er vor ihren Augen an seinem Glied manipulierte. Als der verständigte Zugbegleiter daraufhin den unbekannten Mann des Zuges verwies, kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf der Mann den Zugbegleiter schlug und trat.

Nach Ankunft im Bahnhof Laufach flüchtete der Täter.
Gegen 10:20 Uhr stieg eine 59-jährige Frau im Bahnhof Lohr in den Regionalexpress nach Aschaffenburg und nahm in einer Vierersitzreihe im Obergeschoß des Zuges Platz. Unmittelbar neben der Frau saß ein Mann, der sich im Lauf der Fahrt an seinem Glied manipulierte und sich dabei demonstrativ an die Geschädigte anlehnte. Der hinzugerufene 46-jährige Zugbegleiter ermahnte den Unbekannten und erteilte ihm mangels eines Fahrscheins einen Fahrtausschluss. Hierauf kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem Zugbegleiter und dem unbekannten Mann, wobei der Bahnmitarbeiter die Zugtreppe hinabstürzte.

Bis Reisende schlichtend eingriffen, trat der noch unbekannte Täter mehrmals auf den am Boden liegenden Zugbegleiter ein. Unmittelbar nach Ankunft des Zuges im Bahnhof Laufach flüchtet der Mann aus dem Zug in ein angrenzendes Waldstück. Eine Fahndung nach dem Mann durch Kräfte der Bundes- und Landespolizei verlief ohne Erfolg. Der Zugbegleiter musste mit Verdacht auf eine Schienbeinkopffraktur ins Klinikum Aschaffenburg eingeliefert werden.
Die Bundespolizeiinspektion Würzburg leitete ein Ermittlungsverfahren, wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung, der exhibitionistischen Handlung und des Erschleichens von Leistungen ein und wertet in diesem Zusammenhang auch die Aufnahmen der Überwachungskameras des Regionalzuges aus.

Fahrrad Schauer
Maharadscha
Weiherer Bier
Kauzen-Bier
Naturfreundehaus


Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten