NA-Notruf

Tödliche Auseinandersetzung in Würzburg – Mutmaßliche Tatwaffe sichergestellt – 22-Jähriger in Untersuchungshaft

Sparkasse

WÜRZBURG / INNENSTADT – Nach der tätlichen Auseinandersetzung in der Würzburger Innenstadt am Sonntagmorgen, bei der ein 28-Jähriger verstorben ist, laufen die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei auf Hochtouren. Der 22-jährige Tatverdächtige wurde am Montagnachmittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt und befindet sich in Untersuchungshaft. Die mutmaßliche Tatwaffe konnte im Rahmen der Spurensicherung sichergestellt werden.

Auseinandersetzung in Haugerpfarrgasse

Wie bereits berichtet, gingen gegen 05.15 Uhr erste Mitteilungen bei der Einsatzzentrale der Polizei und der Integrierten Leitstelle über eine Auseinandersetzung im Bereich der Haugerpfarrgasse ein. Die Würzburger Polizei und der Rettungsdienst waren schnell vor Ort und fanden hier drei schwer verletzte Männer vor. Ein 28-Jähriger erlag trotz medizinischer Notversorgung durch den Rettungsdienst seinen Verletzungen in einem Krankenhaus. Der 22-jährige Tatverdächtige konnte noch im Nahbereich festgenommen werden.

Fahrrad Schauer

Ermittlungen der Kriminalpolizei Würzburg

Kartenkiosk Bamberg - Clueso
Gaspreis
Depro Ronan Keating
Hotel
Muster

Die Kriminalpolizei Würzburg hat noch vor Ort in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Würzburg ihre Ermittlungen aufgenommen. Im Rahmen der intensiven Spurensicherungsmaßnahmen im Bereich des Tatorts und des vermeintlichen Fluchtwegs des Tatverdächtigen konnte noch am Sonntagnachmittag die mutmaßliche Tatwaffe aufgefunden werden. Im Fokus der weiteren Ermittlungen stehen nun insbesondere der genaue Tathergang und die Hintergründe für die Auseinandersetzung zwischen dem 22-Jährigen und der Personengruppe um den 28-jährigen Verstorbenen. Hierbei steht auch im Fokus, ob möglicherweise weitere Personen involviert waren.

Die beiden bei der Tat schwer verletzten Personen, ein 32-jähriger Deutscher sowie ein 27-jähriger jordanischer Staatsangehöriger, konnten das Krankenhaus zwischenzeitlich wieder verlassen.

Vorführung am Montag

Der 22-jährige Tatverdächtige verbrachte die Nacht in der Haftzelle der Würzburger Polizei und wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Montag dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht vorgeführt. Dieser ordnete auf Grund des dringenden Tatverdachts des Totschlags die Untersuchungshaft gegen den Mann an. Er sitzt nun in einer Justizvollzugsanstalt.

Zeugen gesucht – Medien-Upload-Portal geschaltet

Sollten Sie Foto-, Video- oder Audioaufnahmen vom Ereignisort bzw. aus der unmittelbaren Umgebung des Geschehens im Zeitraum 04:00 Uhr – 06:00 Uhr gemacht haben, bittet die Polizei darum, diese über dieses Upload-Formular zur Verfügung zu stellen:

Weblink: medienupload-portal03.polizei.bayern.de

Sofern die Übermittlung Ihrer Mediendateien mit diesem Formular nicht funktionieren sollte, wenden Sie sich bitte an die Kriminalpolizei Würzburg.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 bei der Kriminalpolizei Würzburg zu melden.

Maharadscha
Weiherer Bier
Kauzen-Bier
Naturfreundehaus


Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten