NA-Notruf

Schonungen: Küche in Mehrfamilienhaus absichtlich in Brand gesetzt – Tatverdächtiger in Haft

Depro Ronan Keating

SCHONUNGEN, LKR. SCHWEINFURT – In der Küche einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus kam es zu einem Brand. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte schlimmeres verhindert werden. Ein Tatverdächtiger sitzt in Untersuchungshaft.

In die Hofheimer Straße in Schonungen musste die örtliche Feuerwehr zu einem Küchenbrand anrücken. Durch den schnellen Einsatz konnte Schlimmeres verhindert werden. Gegen 02:15 Uhr am Mittwoch konnte durch einen Hausbewohner Rauchgeruch im Treppenhaus des Wohnanwesens wahrgenommen werden. Durch den 59-Jährigen wurde sofort die Feuerwehr verständigt.

Die eingesetzten Feuerwehrmänner konnten den Brand schnell ablöschen.

Mezger

Bereits hier ergaben sich erste Hinweise, dass der Brand vorsätzlich gelegt worden sein könnte. Aus diesem Grund wurde die Kriminalpolizei hinzugezogen. Die Beamten sperrten den Brandort und speziell geschulte Brandermittler übernahmen die Ermittlungen. In der Küche entstand ein Sachschaden im mittleren fünfstelligen Bereich.

Kartenkiosk Bamberg - Maggie Reilly
Kulturamt Hassfurt - Abendlicht 2 - The Wonderfrolleins
Ambulanzzentrum MFA
Kulturamt Hassfurt - Abendlicht 3 - Doctor Krapula
Hotel
Depro Ronan Keating
Gaspreis
TSV-Forst Party-Weekend
Die Grünen - Katharina Schulze - Paul Knoblach
Muster

Nach der Auswertung erster Erkenntnisse wird ein 19-jähriger Hausbewohner verdächtigt, den Brand vorsätzlich gelegt zu haben. Der Tatverdächtige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Schweinfurt einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Untersuchungshaftbefehl wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung. Der Tatverdächtige befindet sich in einer Justizvollzugsanstalt.

Weiherer Bier
Naturfreundehaus
Maharadscha
Kauzen-Bier


Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten