NA-Notruf

Main-Spessart: Auch hier viel Unfälle aufgrund des Wintereinbruches

LKR. MAIN-SPESSART. Aufgrund winterlicher Straßenverhältnisse kam es gestern im Dienstbereich der Polizeiinspektion Marktheidenfeld mit Einsetzen des Schneefalls in den frühen Abendstunden zu mehreren Unfällen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Es entstand Blechschaden von insgesamt über 8.500 Euro.

Gegen 16:10 Uhr kam ein 71-Jähriger mit seinem Toyota auf der Staatsstraße 2312 bei Bischbrunn nach rechts von der Fahrbahn ab. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 100 Euro.

Ein 21-Jähriger kam, gegen 16:20 Uhr, mit seinem Fahrzeug in Marktheidenfeld auf der Abbiegespur zum Äußeren Ring ins Rutschen und touchierte einen weiteren PKW, sowie einen Stein. Der Blechschaden wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt.

Auf der Staatsstraße 2299 bei Karbach kam eine 26-Jährige, gegen 16:30 Uhr, mit ihrem Mitsubishi rechts von der Fahrbahn ab und blieb letztlich auf dem Fahrzeugdach liegen. Der Sachschaden am Pkw wird mit 1.000 Euro beziffert.

VOS März 24
Muster
Hotel
Gaspreis

Gegen 17:00 rutschte ein 29-Jähriger mit seinem Pkw zwischen Remlingen und Birkenfeld in den Straßengraben. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro.

Eine 26-Jähriger befuhr mit ihrem Fahrzeug die Staatsstraße 2315 bei Kreuzwertheim als sie gegen 17:10 Uhr beim Linksabbiegen in die rechte Leitplanke rutschte. Der Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

Auf der Fahrt von Röttbach nach Kreuzwertheim rutschte ein 59-Jähriger mit seinem Daimler, gegen 17:15 Uhr, in den Graben. Der Blechschaden wird mit ca. 500 Euro beziffert.

In Marktheidenfeld rutschte, gegen 17:25 Uhr, ein 43-Jähriger mit seinem Pkw in ein geparktes Fahrzeug. Es entstand ein Sachschaden von 2.000 Euro.



Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten