NA-Notruf

Eisregen in Ebern führte zu 40.000 Euro Schaden

Strompreis

Aufgrund des einsetzenden Eisregens am gestrigen Freitagmittag kam es im Dienstbereich der PI Ebern zu zwei Verkehrsunfällen mit hohem Sachschaden.

Der erste Unfall ereignete sich gegen13.30 Uhr, auf des Kreisstraße 46 von Hofheim kommend in Fahrtrichtung Ibind. Hier schlitterte ein PKW, Porsche Macan, am Ortseingang von Ibind, aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, nach links von der Fahrbahn, überfuhr zunächst ein Verkehrszeichen und krachte schlussendlich im angrenzenden Grundstück gegen eine Sandsteinmauer. Durch die Wucht des Aufpralls kam der hochpreisige Sportwagen auf der linken Fahrzeugseite zum Liegen und der Fahrer musste über die Beifahrerseite aus dem Auto „klettern“. Glücklicherweise wurde er nicht verletzt. Die Bergung des Fahrzeuges gestaltete sich aufgrund der Endlage des PKW zeitaufwendig. Die komplette Fahrzeugfront inklusive der Achse war stark deformiert, mit einem wirtschaftlichen Totalschaden, Höhe ca. 30.000 Euro, ist zu rechnen.

Der zweite Unfall ereignete sich gegen 14.00 Uhr, auf der Staatsstraße 2278 von Ebern in Fahrtrichtung Haßfurt. Auf Höhe Jesserndorf drehte sich ein PKW, Audi A5, mehrmals auf der Straße und rutschte anschließend nach links in den Straßengraben. Hier blieb das Fahrzeug mit der Front in Richtung Fahrbahn liegen. Von einem Fahrzeugschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro ist auszugehen. Der Fahrer blieb auch hier glücklicherweise unverletzt.



Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten