Notruf

Brände in Mehrfamilienhaus – Verdacht auf Brandstiftung – Tatverdächtiger untergebracht

WÜRZBURG – In der vergangenen Woche ist es in einem Mehrfamilienhaus in der Den Haager Straße zu mehreren Feuerwehreinsätzen aufgrund kleiner Brände gekommen. Ein Tatverdächtiger konnte festgenommen werden und ist mittlerweile in einer psychiatrischen Klinik untergebracht. Die Kriminalpolizei Würzburg hat die Ermittlungen übernommen.

Im Oktober kam es in einem Mehrfamilienhaus in der Den Haager Straße zu insgesamt fünf Kleinbränden, die durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr schnell abgelöscht werden konnten. In allen Fällen kam es zu keinem Gebäudeschaden. Ein zunächst unbekannter Täter hatte jeweils einzelne Gegenstände angezündet, wonach es insbesondere auch zu Rauchentwicklungen und Rußschäden gekommen war.

Die Kriminalpolizei Würzburg hat noch vor Ort die Ermittlungen übernommen. Ein Tatverdächtiger, der zumindest für einen Teil der Taten in Frage kommt, konnte bereits festgenommen werden. Der Beschuldigte muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Brandstiftungsdelikten verantworten. Er wurde mittlerweile in einer psychiatrischen Klinik untergebracht.

Foto: 2fly4


NA ist ein Produkt der 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Pixel ALLE Seiten