NA-Notruf

Aschaffenburg: Auto fährt auf Personengruppe zu – Niemand verletzt – Polizei ermittelt und sucht Betroffene

Sparkasse

ASCHAFFENBURG / INNENSTADT – Bereits Anfang April meldete ein Busfahrer eine gefährliche Verkehrssituation am Busbahnhof. Ein VW soll dabei auf eine Gruppe Jugendliche zugefahren sein. Verletzt wurde offensichtlich niemand. Die Polizei Aschaffenburg ermittelt seither zu dem Geschehnis und sucht vor allem nach der betroffenen Personengruppe. Wer kann Hinweise geben?

Dem Sachstand nach ist es am Dienstag, den 02. April gegen 19:10 Uhr, in der Ludwigstraße zu dem Vorfall gekommen. Ein Busfahrer hatte beobachtet, dass ein grauer VW T-Cross auf eine fünfköpfige Personengruppe zugefahren ist. Die Gruppe musste erkennbar zu Seite springen, um nicht von dem Auto erfasst zu werden. Im Anschluss ist der VW weitergefahren, musste aber an der nächsten roten Ampel anhalten. Die betroffenen Jugendlichen sind dem Fahrzeug hinterhergelaufen und hatten den VW kurzzeitig umringt, bevor der Pkw schließlich davongefahren ist.

In dem Auto sollen neben einer Fahrerin noch weitere Personen gesessen haben. Die Polizei Aschaffenburg hat nach Bekanntwerden des Vorfalls unter anderem Ermittlungen wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet. Dabei suchen die Beamten nun nach möglichen weiteren Zeugen und insbesondere nach den Betroffenen aus der Gruppe selbst. Diese sind bislang unbekannt.

Abenteuer & Allrad 2024 Artikel

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter Tel. 06021/857-2230 entgegen.

Kartenkiosk Bamberg - Band Festival
Hotel
Gaspreis
Begrheinfelder Kulturwochen
Muster
Ambulanzzentrum MFA
Volksfest Schweinfurt 2024
Abenteuer & Allrad 2024
Grüne Schweinfurt Europawahl 2024
Depro Ronan Keating
Naturfreundehaus
Maharadscha
Weiherer Bier
Kauzen-Bier


Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten