NA-Notruf

Arnstein: Brennende Ballenpresse -Verkehrsunfall im Zuge der Alarmierung

Keiler Helles

ARNSTEIN-HEUGRUMBACH/LKR. MAIN-SPESSART – Zu einem größeren Brandeinsatz kam es am frühen Freitagnachmittag (07.06.) auf einem Feld zwischen Heugrumbach und Marbach.

Ein 46-jähriger Landwirt aus Heugrumbach war dort mit seiner Press-/Wickelkombination beschäftigt, Silageballen zu pressen, als gegen 14:45 Uhr die Maschine aufgrund eines technischen Defekts Feuer fing und vollständig ausbrannte. Glücklicherweise bemerkte der Landwirt das Feuer rechtzeitig, koppelte seinen Traktor ab und brachte sich samt Zugmaschine in Sicherheit. Der Brand wurde schnell von den alarmierten Feuerwehren aus Binsfeld, Heugrumbach, Reuchelheim und Arnstein unter Kontrolle gebracht und gelöscht. Der Schaden an der Maschine beläuft sich auf ca. 100.000 Euro.

Im Zuge der Alarmierung kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Julius-Echter-Straße in Heugrumbach, bei dem ein Feuerwehrmann leicht verletzt wurde. Der 24-jährige Feuerwehrmann war mit seinem VW-Transporter aufgrund der Alarmierung von Marbach kommend in Richtung Feuerwehrhaus unterwegs und nahm Sonderrechte in Anspruch, indem er auf der linken Fahrbahnseite an mehreren Fahrzeugen vorbeifuhr, die in Richtung Ortsmitte unterwegs waren. Ein vorausfahrender 28-jähriger Skoda-Fahrer bemerkte dies zu spät und kollidierte mit seinem Pkw/Anhänger-Gespann beim Überholen des davor anhaltenden Opel Movano/Anhänger-Gespanns eines 30-Jährigen mit der Beifahrerseite des überholenden VW-Transporters. Der Skoda wurde nach rechts in den Anhänger des anhaltenden Movano gedrückt, während der VW-Transporter nach links abgewiesen wurde, von den Rädern gehoben und auf seine Fahrerseite geschleudert wurde. Der Transporter rutschte über den Gehweg hinweg in eine Hecke, bevor er auf seiner Fahrerseite zum Liegen kam. Ein Laternenmast und die Hecke wurden beschädigt, der Schaden an den Liegenschaften wird auf 4.000 Euro geschätzt.

Mezger

Der verunfallte Feuerwehrmann erlitt leichte Blessuren und wurde nach ambulanter Erstversorgung mit Verdacht auf Schnittverletzungen und Prellungen in ein Krankenhaus gebracht. Der VW-Transporter und der Skoda erlitten wirtschaftlichen Totalschaden und waren nicht mehr fahrbereit. Zusammen mit dem Schaden am Anhänger des Movano wird das Gesamtvolumen auf mindestens 30.000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Julius-Echter-Straße für ca. zwei Stunden komplett gesperrt. Bei den Bergungs- und Verkehrslenkungsmaßnahmen waren die Feuerwehren aus Büchold, Heugrumbach, Binsfeld und Arnstein tatkräftig im Einsatz.

Kartenkiosk Bamberg - Harald Schmidt Volker Heißmann
Kulturamt Hassfurt - Abendlicht 1 - Kellerkommando
Muster
Gaspreis
Kulturamt Hassfurt - Abendlicht 3 - Doctor Krapula
Ambulanzzentrum MFA
Hotel
Kulturamt Hassfurt - Abendlicht 2 - The Wonderfrolleins
TSV-Forst Party-Weekend
Depro Ronan Keating
Kauzen-Bier
Weiherer Bier
Naturfreundehaus
Maharadscha


Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten