NA Newsallianz Schweinfurt-Main-RhönNA-Fun

Klugscheißen auf Hochzeiten: Warum darf der Bräutigam das Kleid erst an der Hochzeit sehen?

Hochzeitsfeiern können sich mitunter ziemlich in die Länge ziehen. Nach der Zeremonie nehmen sich die Brautpaare Zeit für Fotos und sind dabei oft stundenlang abwesend. Wenn du als Single neben einem sympathischen Mann oder einer netten Frau sitzt, ist es hilfreich, ein interessantes Gesprächsthema parat zu haben. Wie wäre es, über teilweise kuriose Hochzeitsbräuche zu plaudern?

Die Tradition, dass der Bräutigam das Brautkleid nicht vor der Hochzeit sehen darf, hat mehrere historische und kulturelle Aspekte:

  1. Überraschungselement: Eine der Hauptgründe für diese Tradition ist das Element der Überraschung. Indem der Bräutigam das Brautkleid bis zur Hochzeit nicht sieht, bleibt die Enthüllung des Kleides ein besonderer und emotionaler Moment, der oft mit Freude und Bewunderung verbunden ist.
  2. Schutz vor Unglück: In einigen Kulturen gibt es den Aberglauben, dass das Voraussehen des Brautkleides vor der Hochzeit Unglück bringen kann. Die Idee ist, dass die Überraschung und Unberührtheit des Augenblicks dazu beitragen, das Glück der Ehe zu sichern.
  3. Symbol der Reinheit: Historisch gesehen galt die Braut als Symbol der Reinheit und Unschuld. Das Geheimhalten des Brautkleides bis zur Hochzeit sollte sicherstellen, dass die Reinheit der Braut bis zum Moment der Vereinigung mit ihrem Ehemann bewahrt bleibt.
  4. Verhinderung von bösen Blicken: Einige Kulturen glaubten, dass das Brautkleid besonders anfällig für böse Blicke und Neid anderer Menschen sei. Das Verbergen des Kleides bis zur Hochzeit sollte das Brautpaar vor negativen Energien schützen.
  5. Emotionale Bedeutung: Das Warten darauf, das Brautkleid zu sehen, kann den emotionalen Höhepunkt des Hochzeitstages verstärken. Der Moment, in dem der Bräutigam seine Braut zum ersten Mal im Hochzeitskleid sieht, wird oft als einer der bewegendsten und romantischsten Augenblicke der Hochzeit betrachtet.
  6. Fortsetzung von Traditionen: Viele Menschen folgen dieser Praxis einfach, weil es eine langjährige Tradition ist, die in ihren Familien weitergegeben wurde. Die Kontinuität dieser Bräuche verleiht der Hochzeit oft eine tiefere kulturelle und familiäre Bedeutung.

Obwohl einige Paare heutzutage diese Tradition umgehen und sich entscheiden, den Moment des ersten Blicks auf das Brautkleid gemeinsam zu erleben, bleibt das Geheimhalten des Brautkleides bis zur Hochzeit für viele ein symbolischer und emotionaler Akt.



Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten