NA Newsallianz Schweinfurt-Main-RhönNA-Fun

Klugscheißen auf Hochzeiten: Tradition Baumstammsägen

Depro Ronan Keating

Hochzeitsfeiern können sich mitunter ziemlich in die Länge ziehen. Nach der Zeremonie nehmen sich die Brautpaare Zeit für Fotos und sind dabei oft stundenlang abwesend und es ist viel Zeit zum Talken. Wenn du also neben einem sympathischen Mann oder einer netten Frau sitzt, ist es hilfreich, ein interessantes Gesprächsthema parat zu haben. Wie wäre es, über kuriose Hochzeitsbräuche zu plaudern?

Das „Baumstammsägen“ ist eine traditionsreiche Geste, die oft nach einer Hochzeitszeremonie durchgeführt wird. Hier sind einige Aspekte im Zusammenhang mit diesem Brauch:

  1. Symbol der Zusammenarbeit: Das Sägen eines Baumstamms durch das Brautpaar symbolisiert die gemeinsame Arbeit und Zusammenarbeit, die in einer Ehe erforderlich ist. Es repräsentiert die gemeinsamen Anstrengungen, Herausforderungen und die Fähigkeit, Hindernisse gemeinsam zu überwinden.
  2. Hindernisüberwindung: Traditionell wird der Baumstamm als Hindernis betrachtet, das das Brautpaar gemeinsam überwinden muss. Das erfolgreiche Sägen des Baumstamms wird als Zeichen dafür interpretiert, dass das Paar bereit ist, gemeinsam alle Hindernisse in ihrer Ehe zu bewältigen.
  3. Zusammengehörigkeit: Das Sägen des Baumstamms ist auch eine Metapher für die gemeinsame Zukunft des Paares. Indem sie zusammenarbeiten, um den Baumstamm zu durchtrennen, unterstreichen sie ihre Entschlossenheit, einander zu unterstützen und ihr gemeinsames Leben aufzubauen.
  4. Fotomoment: Das Sägen des Baumstamms ist nicht nur symbolisch, sondern auch ein unterhaltsamer Fotomoment. Die Reaktionen des Paares während dieser Aktivität können eine lustige und herzerwärmende Erinnerung an den Hochzeitstag schaffen.
  5. Persönliche Gestaltung: Paare können den Brauch des Baumstammsägens individuell gestalten. Dies reicht von der Auswahl des Baumstamms bis zur Art des Werkzeugs, das verwendet wird. Einige Paare verwenden zum Beispiel eine traditionelle Säge, während andere kreative Alternativen wie eine Motorsäge oder ein dekoratives Säge-Set wählen.
  6. Alternativen: In einigen Fällen wird das Baumstammsägen durch andere Aktivitäten oder Bräuche ersetzt, die eine ähnliche Symbolik haben. Das kann beispielsweise das Entzünden einer Hochzeitskerze oder das Pflanzen eines Baumes sein.
  7. Bedeutung der Holzart: Die Holzart des Baumstamms kann eine symbolische Bedeutung haben. Ein harter Holzstamm könnte auf die Herausforderungen der Ehe hinweisen, während ein weicher Holzstamm für Anpassungsfähigkeit stehen könnte.

Das Baumstammsägen ist ein Brauch, der in verschiedenen Kulturen und Regionen vorkommt und in modernen Hochzeiten als eine unterhaltsame und symbolische Tradition fortbesteht. Es ist eine Möglichkeit für das Brautpaar, ihre Entschlossenheit zur Zusammenarbeit und zum gemeinsamen Aufbau ihrer Ehe zu zeigen.

AMS Auto Motorrad-Service - Saisonstart 2024
Maharadscha
Kauzen-Bier
Naturfreundehaus
Weiherer Bier


Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten