NA OHNE Kategoriezuordnung

Zuhause sind die Handballer unschlagbar: Der TV Gerolzhofen behauptet die Tabellenführung in der BOL

Sparkasse

Gerolzhofen – Mit einer souveränen Mannschaftsleistung, vor allem in der zweiten Hälfte, fuhren die Jungs des TVG im zehnten Heimspiel den erwarteten zehnten Sieg ein und behaupteten die Tabellenführung in der Handball-BOL vor dem MHV Schweinfurt, der zeitgleich mit 36:27 gegen Rödelsee II gewann. TGH-Trainer Harald Hümpfer nach dem Spiel: „Ein Punktgewinn war von vorneherein unwahrscheinlich. Wir wollten den Favoriten ärgern; das gelang teilweise. Entscheidende Punkte waren der starke Rückraum und der ausgeglichene Kader von Gerolzhofen. Auswechslungen führen bei ihnen zu keiner Schwächung.“

Die Anfangsphase des Spiels verlief ausgeglichen. Bis zur 8.Minute glichen die Gäste die Führung der Hausherren umgehend aus. Ein Zwischenspurt des TVG mit drei Treffern von Benny Schmitt und einem durch Julius Schuchbauer brachte die 8:4-Führung (13.). In der anschließenden Schlummerphase der Hausherren arbeiteten sich die Würzburger-Vorstädter Tor um Tor heran und plötzlich lag Gerolzhofen in der 19. Minute gar mit 8:9 im Rückstand, obwohl Philipp Schmitt im TVG-Tor zwei Siebenmeter der Gäste entschärft hatte. Die anschließende TVG-Auszeit brachte den erhofften Erfolg: In den folgenden Minuten wandelten die Steigerwälder den Rückstand in eine 3-Tore-Führung um, 13:10 (26.), verteidigten diese und gingen mit einer 16:13-Führung in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte der Gerolzhöfer-Pausentee Wirkung. Durch je zwei Tore durch Philipp Löhrlein und Julius Schuchbauer und einem durch Felix Reimer bauten die Hausherren ihren Vorsprung auf 21:16 (37.) aus. Der TVG-Express war nicht mehr aufzuhalten. Nach dem 28:20 (44.) durch Sebastian Rosentritt, brachte ein Konter-Tor durch Philipp Löhrlein den TVG erstmals mit zehn Toren in Front, 31:21 (46.). Gerolzhofen wechselte anschließend munter durch. Nach dem Treffer von Christian Uebelacker zum 36:29 (56.) war die Messe endgültig gelesen. In den letzten Minuten gelang den Gästen noch ein wenig Ergebnis-Korrektur. Endstand: 38:33.

Mezger

TVG-Trainer Bernhard Krapf nach dem Spiel: „Meine Jungs haben heute wieder die Erfahrung gemacht, dass man im Schongang kein Spiel gewinnen kann. Nach der deutlichen Pausenansprache zeigten wir unser vorhandenes Leistungspotential. Mit einem Zwischenspurt zwischen der 30. und 46. Minute konnten wir den Vorsprung auf 10 Tore ausbauen, anschließend konnte ich allen Spielern Spielanteile gewähren. Schnelle Konter über Benny Schmitt und Philipp Löhrlein, nachlassende Konzentration und Kondition auf Seiten der Heidingsfelder brachten uns auf die Siegerstraße. Danke an die Fans für die tolle Unterstützung.“

Kartenkiosk Bamberg - Falco meets Mercury
Muster
TSV-Forst Party-Weekend
Die Grünen - Katharina Schulze - Paul Knoblach
Kulturamt Hassfurt - Abendlicht 3 - Doctor Krapula
Kulturamt Hassfurt - Abendlicht 1 - Kellerkommando
Depro Ronan Keating
Ambulanzzentrum MFA
Gaspreis
Kulturamt Hassfurt - Abendlicht 2 - The Wonderfrolleins

Der TVG bestreitet sein nächstes Spiel am 10. März in Giebelstadt gegen die dortige SpVgg. Weil die Mannschaft auswärts besondere Unterstützung braucht, bietet die Handballabteilung des TVG in Kooperation mit dem TVG-Partner OK-Reisen Kleinhenz eine Fahrt zum diesem Auswärtsspiel an. Der komplette Fahrpreis beträgt wie üblich 5 Euro. Abfahrt Samstag, 10.03., 18.45 Uhr, Haltestelle Grabenstraße/Post, Spielbeginn 20.15 Uhr, Rückfahrt 15 Minuten nach Spielschluss. Anmeldung erforderlich bis Mittwoch, 07.03., 22 Uhr, unter: Tel. 09382/6657 oder georgloehrlein@aol.com.

Handball Bezirksoberliga-Unterfranken: TV Gerolzhofen – TG Heidingsfeld 38:33 (16:13)
TVG: Ph. Schmitt (Tor), S. Gerber (Tor), D. Brand, B. Friedrich 3, Ph. Löhrlein 9, B. Schmitt 11/3, Schuchbauer 7, T. Servatius 1, F. Reimer 3, J. Rose, S. Rosentritt 3, Chr. Uebelacker 1.
Schiedsrichter: P. Mahler/M. Seitzer (beide HSG Volkach).
Siebenmeter: TVG 3/3   – TGH 7/5.
2-Minuten-Strafen: TVG 3 – TGH 4.
Spielfilm, 1. HZ: 4:4 (8.), 8:4 (13.), 10:10 (22.), 14:12 (27.), 16:13 (30.). 2. HZ: 20:14 (35.), 22:19 (40.), 27:19 (43.), 31:21 (46.), 36:29 (56.), 38:33 (60.).
Text: PL / Foto: TV Geo

Maharadscha
Weiherer Bier
Kauzen-Bier
Naturfreundehaus


Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Pixel ALLE Seiten