NA OHNE Kategoriezuordnung

Unwetterbilanz in Unterfranken: Zahlreiche Einsätze, geringe Schäden und eine „wie vom Blitz getroffene“ Frau

Sparkasse

UNTERFRANKEN – Knapp 50 Mal  mussten Beamte der Unterfränkischen Polizei ab Dienstagnachmittag aufgrund des durchziehenden Unwetters ausrücken. In den meisten Fällen wurden lediglich Verkehrsbehinderungen wie umgestürzte Bäume oder ausgeschwemmte Kanaldeckel, behoben. Größere Personen- und Sachschäden blieben glücklicherweise aus.

Die Gewitterfront hatte Unterfranken von West nach Ost durchquert und vor allem im nördlichen Bereich des Regierungsbezirks zu vermehrten Einsätzen der Polizei geführt. Gegen 16 Uhr erreichte der Starkregen zunächst den Raum Alzenau. Im Ortsteil Kälberau stürzte ein Baum auf einen geparkten Pkw und verursachte einen Sachschaden von 5000 Euro. Der Baum wurden von der Feuerwehr beseitigt.

Im Laufe des Nachmittags zog das Unwetter dann über die Landkreise Main-Spessart, Schweinfurt, Bad Kissingen, Bad Neustadt und Hassberge. Auch hier wurden Bäume entwurzelt, Kanaldeckel herausgedrückt und einige Unterführungen und Keller liefen voll Wasser.

AMS Auto Motorrad-Service - Saisonstart 2024

Der einzige Personenschaden wurde gegen 17.30 Uhr aus Schweinfurt gemeldet. Hier wollte sich eine Frau am Georg-Wichtermann-Platz vor dem starken Regen flüchten. Auf dem nassen Boden rutschte sie allerdings aus und stürzte. Sie musste mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Kartenkiosk Bamberg - SAGA
Kulturamt Hassfurt - Abendlicht 3 - Doctor Krapula
Ambulanzzentrum MFA
Kulturamt Hassfurt - Abendlicht 2 - The Wonderfrolleins
Depro Ronan Keating
Hotel
Muster
Begrheinfelder Kulturwochen
Gaspreis
Kulturamt Hassfurt - Abendlicht 1 - Kellerkommando

Die bildhafte Sprache einer Frau aus Hassfurt hat dann gegen 17.45 Uhr noch zu einem kleinen Missverständnis geführt. Der Beamte in der Einsatzzentrale hatte verstanden, dass die Frau in ihrem Pkw vom Blitz getroffen worden sei. Wie sich jedoch später herausstellte, war sie „nur“ an einem Verkehrsunfall beteiligt und hatte am Notruf gemeint „Sie fühle sich wie vom Blitz getroffen“.

Kurz nach 22 Uhr musste schließlich noch die Elisabethstraße in Bad Königshofen gesperrt werden. Ein baufälliges, seit mehreren Jahren leerstehendes Haus war durch den starken Regen in Mitleidenschaft gezogen worden. Mehrere Styroporteile und Lehmbrocken waren bereits auf die Straße gefallen. Zur Sicherheit wurde daher die komplette Straße gesperrt. Das Haus soll nun bald abgerissen werden.

Weiherer Bier
Maharadscha
Naturfreundehaus
Kauzen-Bier


Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Pixel ALLE Seiten