Newsallianz Main-Rhön IU

Mighty Dogs kraftlos am Ende in Diez-Limburg und mit dem bald nahenden Derby zum Nulltarif

Ferienwohnung Ferienhaus

Mighty Dogs kraftlos am Ende in Diez-Limburg und mit dem bald nahenden Derby zum Nulltarif

SCHWEINFURT – Auch im zweiten Spiel der Vorbereitung zeigten die Mighty Dogs einen guten Kampf mit einem kleinen Kader von lediglich 12 Feldspielern, können aber am Ende nicht mit dem breiten Kader der Rockets aus Diez-Limburg mithalten und verlieren mit 3:8.

Im ersten Drittel begannen die Dogs direkt stark als das wachere Team und hatten das Spiel gut im Griff. Auch die 2 Minuten Strafzeit für Tomas Cermak in der 4. Spielminute wegen Beinstellens und die folgende Unterzahl konnte man ohne Gegentreffer überstehen, setzte in der ersten Hälfte des Drittels deutlich mehr Akzente und kreierte einige Chancen, jedoch ohne diese mit einem Torerfolg zu krönen. Die Schweinfurter verteidigten kompakt und setzten immer wieder Akzente im Angriff, so dass den Rockets lediglich wenige Kontermöglichkeiten blieben, die Benni Roßberg jedoch allesamt abwehren konnte.

In der 11. Minute hatte Nils Münzberg die Chance bereits auf der Kelle, als er quasi alleine auf den Schlussmann Kapicak der Rockets zusteuerte, dieser verhinderte jedoch die Führung. Auch Kevin Heckenberger konnte sich alleine vor dem gegnerischen Keeper nicht durchsetzen, und so blieb es vorerst bei einem 0:0. Nach einem durchwachsenen Start für die EG Diez-Limburg nahm deren Coach Carsten Gosdeck bereits in der 13. Spielminute eine Auszeit, um seine Mannschaft wach zu rütteln – die Rockets spielten daraufhin mit mehr Konsequenz und fanden besser ins Spiel. Insbesondere in der Rückwärtsbewegung fehlte es den Rockets aber immer wieder, so dass sich die Jungs um Coach Andi Kleider immer wieder Chancen vor dem Tor der EG erarbeiteten. Leider konnte keine der Möglichkeiten in Zählbares verwandelt werden, so dass die beiden Teams mit einem 0:0 in die erste Drittelpause gingen.

VOS März 24
Gaspreis
Hotel
Muster

Zu Beginn des zweiten Drittels kamen die Rockets stark aus der Kabine und erzielten in der 23. Minute durch Wegner das 1:0, direkt im Anschluss daran fiel noch in der selben Minute bereits das 2:0 durch McLean, welcher den Puck in den Winkel des Schweinfurter Tors beförderte und Benni Roßberg keine Chance ließ. Zuvor hatte Münzberg die Führung auf der Kelle, aber das Gestänge half für die Rockets. Auch im Anschluss waren die Rockets das stärkere Team, wenngleich die Dogs immer wieder gute Chancen hatten, den Anschlusstreffer zu erzielen.

In der 31. Minute wechselten die Schweinfurter dann den Torhüter, ab jetzt stand Anton Hesselbach zwischen den Pfosten. Kaum drei Minuten später gelang den Gastgebern der Treffer zur zwischenzeitlichen 3:0 Führung durch Lademann, der sich den Rebound schnappte und im Tor versenkte. In der 36. Minute verkürzte Cermak nach gutem Pass von Heckenberger mit einem sauberen Schuss in den linken Winkel auf 3:1. Das nächste Tor ließ nicht lange auf sich warten: In der 39. Minute konnte die EGDL erneut von einem Rebound profitieren und ging mit 4:1 in Führung. Die Antwort folgte jedoch postwendend, denn Cermak netzte sehenswert erneut ein und erzielte somit auch gleichzeitig den Endstand des zweiten Drittels mit 4:2.

Nachdem sich der Start des dritten Drittels leicht verzögerte (aufgrund der hohen Temperaturen war noch Wasser auf dem Eis), konnte Lucas Kleider kurz nach dem Anpfiff den ersten Schuss des Drittels von der blauen Linie abgeben, der jedoch vom Schlussmann der Rockets gehalten wurde. In der 42. Minute folgte dann eine 2 Minuten Strafe für Diez-Limburg wegen zu vieler Spieler auf dem Eis. Die darauf folgende Überzahl blieb jedoch größtenteils harmlos, und trotz weiterer 2 Minuten Strafe konnten die insgesamt 4 Minuten Überzahl nicht genutzt werden. In der 49. Minute fälschte Lethonen einen Schuss unhaltbar ab und erzielte damit das 5:2.

Weitere drei Minuten später klingelte es erneut: per Bauerntrick überwanden die Rockets Hesselbach und erhöhten auf 6:2. In der 54. Minute dann erneute Strafe gegen die EGDL. In Überzahl taten sich die Dogs schwer, in Position zu gelangen, kamen über eine gute Aktion von Nils Melchior und Felix Ribarik aber erneut zu einer Chance, die vom Diez-Limburger McLeon jedoch vereitelt werden konnte. In der 57. Minute erzielte dann erneut Lethonen den Treffer für die Rockets zum 7:2, kurz darauf verkürzte Christian Masel auf 7:3. Zwei Sekunden vor Spielende konnten die Rockets dann zum 8:3 Endstand abschließen.

Insgesamt konnten die Mighty Dogs einige gute Chancen herausspielen, belohnten sich dafür aber noch zu selten mit Toren. Das nächste Spiel in der Vorbereitung – gleichzeitig das erste Heimspiel! – geht ebenfalls gegen die EG Diez-Limburg und findet am 22.09.2023 um 20 Uhr im Icedome Schweinfurt statt.

Das ausgefallene Heimspiel gegen die Tigers aus Bayreuth wird nun am 13.10.2023 um 20 Uhr im Icedome nachgeholt und dient somit als Generalprobe vor dem Ligastart. Denn zwei Tage später gastieren die Erding Gladiators im Icedome.

Statistik zum Spiel:

1:0 Wegner (Fortin) (23:19)
2:0 McLean (Fortin) (23:27)
3:0 Lademann (König, Lachmann) (33:15)
3:1 Cermak (Schlick) (35:17)
4:1 Krocker (Wegner, Dannöhl) (38:25)
4:2 Cermak (39:23)
5:2 Lehtonen (Gutjahr, Karpenko) (48:28)
6:2 Wegner (Fortin, Lachmann) (51:43)
7:2 Lehtonen (Karpenko, Kristic) (56:14)
7:3 Masel (56:47)
8:3 Fortin (Karpenko, McLean) (59:58)

Highlights: https://www.thefan.fm/details/wfsFhCeb/

Tanken bei WALTHER und zum Dank gratis in den Icedome

Letze Saison erstmalig durchgeführt, wird auch in dieser Vorbereitung das Derby gegen den ESC Haßfurt unter einem besonderen Motto stehen: Zum Nulltarif in den Icedome!

Auch in dieser Saison unterstützen die WALTHER Tankstellen die Mighty Dogs und verteilt Freikarten für das Heimspiel am 29. September um 20 Uhr im Icedome. Um eine Freikarte zu bekommen, muss bei folgenden Walther-Tankstellen getankt werden:

Schweinfurt, Carl-Benz-Straße 7

Schweinfurt, Alte Bahnhofstraße 4

Schweinfurt, Friedhofstraße 7

Schweinfurt, Ernst-Sachs-Straße 42

Schweinfurt, Willi-Kaidel-Straße 5

Haßfurt, Zeiler Straße 41

Haßfurt, Schweinfurter Straße 26

Schnell sein lohnt sich also, denn es gibt nur ein begrenztes Kontingent Freikarten für Stehplatz Rang (ausschließlich).
Aufgrund des zu erwarteten Zuschauerandrang zu diesem Spiel, öffnet der Icedome bereits um 18 Uhr seine Tore und es wird darum gebeten, bereits frühzeitig zum Icedome zu kommen.

Zudem möchten die Mighty Dogs darauf hinweisen, dass sie maximal 2100 Zuschauer in den Icedome lassen können. Sollte die Auslastung entsprechend erfolgen, müssen sie einen Einlassstop vornehmen. Ausgenommen von der Aktion ist der Livestream auf SpradeTV.

Weiterlesen auf Mighty Dogs kraftlos am Ende in Diez-Limburg und mit dem bald nahenden Derby zum Nulltarif



Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten