Newsallianz IU

A-Klassen kurios: Als Spitzenreiter gegen den Letzten oder gegen den direkten Verfolger

Eisgeliebt 2

A-Klassen kurios: Als Spitzenreiter gegen den Letzten oder gegen den direkten Verfolger

SCHWANFELD / SULZFELD / LIMBACH / MICHELAU – Auch wenn die Saison noch jung ist, so ist die Konstellation schon bemerkenswert: In zwei der sieben Fußball-A-Klassen der Kreise Schweinfurt und Rhön trifft am kommenden Wochenende der Erste auf den Letzten, in einer Gruppe kommt es zum Gipfeltreffen der beiden Spitzenreiter mit weißer Weste.

In der Schweinfurter A-Klasse 1 reist die einzig noch Niederlagen freie SG Heidenfeld/ Hirschfeld 2 zum sieglosen SV Schwanfeld 2. 13 Punkte nach 5 Partien hat die SG auch deshalb, weil mit Udo Mauer (5), Marco Hedrich und Simon Hetterich (je 4) echte Goalgetter im Kader stehen.

AMS Auto Motorrad-Service - Saisonstart 2024

In Gruppe 4 erwarten die bislang arg gebeutelten Aufsteiger der Sportfreunde Steinsfeld (0 Punkte, 1:19 Tore) zum Kirchweihspiel ab 16 Uhr den Kreisklassen-Absteiger, Tabellenführer und Namenskollegen aus Unterhohenried, der schon fünf Mal spielte, stets gewann und der mit Martin Häußinger (8) auch den Führenden der Torjägerliste in seinen Reihen hat.

Kartenkiosk Bamberg - Marco Gianni
Volksfest Schweinfurt 2024
Abenteuer & Allrad 2024
Hotel
Depro Ronan Keating
Begrheinfelder Kulturwochen
Ambulanzzentrum MFA
Erlebniswochen 60plus Senioren
Gaspreis
Grüne Schweinfurt Europawahl 2024

In Gruppe 3 hat es Tabellenführer SG Limbach/ Eltmann 2 mit der SG Üchtelhausen-Zell 2 zu tun, dem Vorletzten. Und mit dem Zweiten SG Knetgau/ Oberschwppach 2 erwartet der Verfolger den SC Hesselbach 2, den Drittletzten.

In Gruppe 2 steigt ein echter Schlager, wenn Tabellenführer SG Michelau/ Gerolzhofen 2 den Kreisklassen-Absteiger FC Reupelsdorf erwartet. Beide gewannen alle ihre ersten vier Partien. Was auch für die SG Castell/ Wiesenbronn gilt, die diesen Mittwochabend bereits Rang eins anpeilt mit zumindest einem Punktgewinn gegen Absteiger SG Lindach/ Kolitzheim.

In der A-Klasse Rhön 2 sind es nicht die beiden Kreisklassen-Absteiger aus Sulzdorf und Rothhausen/ Thundorf, die ganz oben stehen (das Duell jüngst in Thundorf ging mit 4:0 an die Sulzdorfer), sondern zwei andere Teams, die letzte Saison nach 24 Partien nur Neunter und Zehnter waren.

Die SG Sulzfeld/ Merkershausen trifft am Sonntag auf dem auf dem Bild zu sehenden Gelände auf die SG Haard/ Nüdlingen. Der Erste erwartet den Zweiten, beide starteten mit optimalen drei Siegen. Und dabei kommt es zum doppelten Duell der Torjäger, denn bislang trafen Elias Dahinten (5) und Timo Helmer (4, beide SG S/M) genauso wie Julian Thomas (4) und Daniel Dietz (3, beide SG H/N) schon richtig gut.

A-Klassen kurios: Als Spitzenreiter gegen den Letzten oder gegen den direkten Verfolger

Weiterlesen auf A-Klassen kurios: Als Spitzenreiter gegen den Letzten oder gegen den direkten Verfolger

Maharadscha
Weiherer Bier
Kauzen-Bier
Naturfreundehaus


Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten