LokalesKultur und FreizeitSlider

Wie kann es weitergehen? Vertreter des Schweinfurter OberLandes auf Seminar in Klosterlangheim

SCHWEINFURTER OBERLAND / KLOSTERLANGHEIM – Schon knapp vier Wochen nach der Neuformierung des Schweinfurter OberLandes begaben sich Vertreter der Gemeindeallianz zusammen mit Teilnehmern der neuen Gemeinden Markt Maßbach und Thundorf. am 27. und 28. Juli 2012 auf ein Seminar an der Schule der Dorf- und Flurentwicklung in Klosterlangheim. Die Gruppe von rund 20 Seminarteilnehmern setzte sich aus Vertretern der Gemeinderäte und Verwaltungen sowie den Bürgermeistern, Allianzmanagerin und Vertretern des Amtes für Ländliche Entwicklung Unterfranken zusammen.

Zwei Moderatoren führten durch das Seminar und lenkten die Diskussionsrunden und Gruppenarbeiten. Dabei wurden Erwartungen und Ziele für die zukünftige Zusammenarbeit abgefragt. Beispielhaft wurden auch zukünftige gemeinsame Projekte in Ansätzen ausgearbeitet, wie z. B. Netzwerkbildung zwischen Vereinen, Dienstleistern, Talenten etc., Austausch zwischen den Gemeindeverwaltungen, Junges Leben im Altort. Die Teilnehmer stellen sich z. B. eine Ausweitung des bestehenden Schilderleitsystemes auf die neuen Gemeinden vor und nach und nach die Neuauflage der bestehenden Broschüren und die Integration auf der Homepage.

Ein Vortrag von Bürgermeister Eibl von der Interkommunalen Allianz „Ilzer Land e. V.“ gab Impulse für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Diese Allianz erhielt in diesem Jahr in der Kategorie „Umfassende Leistungen“ den Staatspreise im Wettbewerb Land- und Dorfentwicklung für ihr themen- und ideenreiches Konzept, die außergewöhnlich intensive gemeindeübergreifende Zusammenarbeit sowie die starke Orientierung an einer konkreten Umsetzung der Projekte, von denen bereits weit über 400 realisiert wurden.

Erster Arbeitsschritt des Schweinfurter OberLandes wird die Erarbeitung eines Maßnahmenkataloges und eine Projektpriorisierung sein. Das bestehende Integrierte ländliche Entwicklungskonzept (ILEK) der Gemeinden Schonungen, Stadtlauringen und Üchtelhausen soll um Inhalte aus den Gemeinden Markt Maßbach und Thundorf erweitert werden.

Auf dem Bild hinten v. links: Gerald Kolb, Roger Treubert, Joachim Omert, Eckhard Händel, Maßbachs Bürgermeister Johannes Wegner, Werner Wenzel, Gerd Pfister, Sigfried Pudil, Thundorfs Bürgermeister Anton Bauernschubert, Josef Reichert; vorne v. links: Uta Feser, Sieglinde Diller, Üchtelhausens Bürgermeisterin Birgit Göbhardt, Julia Hafenrichter, Gerhard Barthelmes, Egon Klöffel, Stadtlauringens Bürgermeister Friedel Heckenlauer und Schonungens Bürgermeister Stefan Rottmann.




NA ist ein Produkt der 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Pixel ALLE Seiten