NA OHNE Kategoriezuordnung

Nach Glatteinsunfall am Montagmorgen: 22-Jährige ist am Mittwoch verstorben

Depro Ronan Keating

Schweinfurt – Der schwere Verkehrsunfall, der sich am Montagmorgen auf spiegelglatter Fahrbahn zwischen Sennfeld und Schwebheim ereignet hat, hat zwei Tage später ein Todesopfer gefordert. Eine 22-Jährige, die mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert worden war, ist am Mittwoch gestorben. Ein weiterer Fahrzeuginsasse befindet sich noch mit schweren Verletzungen im Krankenhaus. Fahrer und Beifahrerin konnten die Klinik noch im Laufe des Montags wieder verlassen.

Wie bereits berichtet, war ein mit vier Personen besetzter Pkw kurz nach 05.00 Uhr in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in einen knapp drei Meter tiefen Straßengraben geraten. Dort war der Peugeot dann gegen die Böschung geprallt, wurde dabei hochgeschleudert und kam auf der Fahrerseite in etwa 40 Zentimeter tiefem Wasser zum Liegen. Dabei wurde die 22-Jährige, die hinten links saß, unter Wasser gedrückt.

Die junge Frau aus Schweinfurt und ihr 31-jähriger Sitznachbar mussten von der Feuerwehr befreit werden. Die Frau wurde von einem Notarzt wiederbelebt. Der 27-jährige Fahrer und die sechs Jahre jüngere Beifahrerin kamen mit leichteren Verletzungen davon. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Strecke zwischen Sennfeld und Schwebheim war gut drei Stunden für den Verkehr gesperrt.

Mezger
Weiherer Bier
Kauzen-Bier
Naturfreundehaus
Maharadscha


Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Pixel ALLE Seiten