ABGEFLAMMT - Das Magazin (nicht nur) für MännerFoodVegetarischesVeganRezepteBackwerk

Du wirst nie wieder zum Bäcker gehen! Das perfekte Sauerteig-Brot einfach selbst backen!

Einfacher geht es kaum

Ein gutes Sauerteig-Brot ist ein Traum. Vor allen Dingen wenn man es selbst gemacht hat. Wir zeigen Dir ein einfaches Rezept mit dem Du spielen kannst – inkl. einem Trick, wie Du eine perfekte Kruste backst.

Du brauchst:

  • 700g Mehl (Weizen-/Dinkelmehl für Weißbrot, Roggenvollkorn-Mehl für ein dunkles Brot, oder eine Mischung. Wir lieben 300 Weizen, 300g Dinkel und 100g Roggenvollkorn als Mischung)
  • 450 ml Wasser
  • 1-2 Esslöffel selbstgemachter Sauerteig (oder ein halbes Päckchen Sauerteig (flüssig) aus dem Supermarkt)
  • 2 Teelöffel Salz
  • 2g Hefe (mit einem guten Sauerteig kannst Du auf diese auch verzichten! Für Anfänger ist es mit der Hefe jedoch leichter.)

Gib das Mehl in eine große Schüssel und forme in der Mitte eine Kuhle in der Du ca. 100 ml des Wassers gibst. Dort hinein bröselst Du die Hefe, gibst ein bisschen Mehl vom Rand darüber und stellst das ganze an einen warmen Ort – abgedeckt mit einem feuchten Tuch!

Nach einer halben Stunde kannst Du den kompletten Rest der Zutaten zugeben: den Rest Wasser, Salz und Sauerteig.

Mit dem Handrührer und Knethaken, besser aber mit der Küchenmaschine so lange kneten, bis sich der Teig vom Rand der Schüssel löst. Das klappt aber nur, wenn nicht zu viel Wasser im Teig ist. Ggf. etwas Mehl nachgeben, bis es klappt.

5 Minuten solltest Du kneten (lassen) und die Schüssel dann wieder mit dem feuchten Handtuch abdecken. An einem warmen Ort lässt Du den Teig jetzt ca. 1 Stunde gehen.

Jetzt nochmal mit der Hand durchkneten und wieder gehen lassen. Ideal ist auch die Falttechnik, bei der Du die „Ecken“ des Teiges in die Länge ziehst und in die Mitte einfaltest. Den Vorgang kannst Du, wenn Du Geduld hast so oft wiederholen wie Du magst. Eine lange Teigführung macht Sinn – gerne über die ganze Nacht oder bis zu 48 Stunden. Am Ende hast Du einen wunderbaren Teig, der nicht an den Händen klebt (ansonsten mit Mehl bepudern).

Nach dem letzten „gehen lassen“, den Teil in Form bringen, auf ein Backblech legen und backen, wie folgt:

Den Ofen auf 250 Grad vorheizen. Du brauchst ein zweites Backblech für den Krusten-Trick, das sollte unten sein (mit vorgeheizt). Wenn der Ofen aufgeheizt ist, eine Kaffeetasse Wasser auf das untere Blech geben (Vorsicht: heißer Wasserdampf entsteht) und dann das Brot darüber mit dem zweiten Backblech einschieben!

10 Minuten auf 250 Grad backen, dann den Ofen auf 230 Grad drosseln und weitere 30 Minuten backen.

Das Endergebnis wird Dich und Deine Freunde begeistern!

Wie macht man Sauerteig selbst?

News aus der Region Schweinfurt von SW1.News:

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"