ABGEFLAMMT - Das Magazin (nicht nur) für MännerKaffee & TeeKoch-EquipmentWerkzeug

Kaffee aus dem offenen Feuer

Perkolator-Kaffee gelingt überall

Wer kann schon dem Duft von frischem Kaffee widerstehen? In all seinen Variationen ist Kaffee das wohl beliebteste Heißgetränk der Welt. Frisch aufgebrüht macht er uns wach und munter – egal ob zu Hause am Frühstückstisch, beim Campingausflug oder draußen in der Natur.

Perkolator-Kaffee gelingt überall
So vielfältig wie die Kaffeekulturen auf der ganzen Welt sind auch die Zubereitungsarten: Handfilter, Kapselmaschine, Vollautomat, Espressokanne, French Press oder Perkolator. Letzterer ist hierzulande fast in Vergessenheit geraten, obwohl diese traditionelle Form der Kaffeezubereitung durch Wasserzirkulation so simpel wie auch schonend ist. Das Beste daran: Der Perkolator-Kaffee gelingt überall, denn neben der speziellen Kanne braucht es nur eine Hitzequelle. Der Perkolator funktioniert auf dem Campingkocher, der Flamme des Gastisches oder dem Grill, doch zum echten Genusserlebnis wird die Zubereitung direkt im offenen Feuer. Während der Kaffee über den Flammen kocht, lauschen Abenteurer dem Knacken des Feuers und nehmen einen tiefen Atemzug der frisch gebrühten Kaffeearomen. Nach einer heißen Tasse kräftigem Kaffee kann das nächste Freiluftabenteuer beginnen.

Kaffee aus dem Feuer
In Perkolatoren aus feuerfestem Edelstahl oder Emaille kocht der Kaffee über dem Feuer oder direkt in der Glut. Am besten schmecken frisch gemahlene Kaffeebohnen mittlerer Röstung. Mit der Kaffeemühle oder dem Mörser werden die Bohnen grob gemahlen und in den Siebbehälter des Perkolators gefüllt. Jetzt noch Wasser in die Kanne und ab damit auf die Feuerstelle.
Nach dem Perkolator-Prinzip steigt durch den entstehenden Dampfdruck das kochende Wasser durch ein Röhrchen in der Kanne auf und läuft von oben durch den mit Kaffeepulver gefüllten Siebträger. Das heiße Wasser löst die Aromen und läuft wieder hinab. Dort vermischt es sich mit dem restlichen Wasser und steigt von Neuem auf.
Da Perkolatoren ohne zusätzlichen Filter auskommen, bleiben die Kaffeeöle bei der Zubereitung im Kaffee und machen ihn besonders aromatisch. Je länger die Mischung zirkuliert, umso kräftiger wird das Ergebnis. Durch unterschiedliche Kaffeeröstung, -körnung und Kochzeit erhalten Kaffeeliebhaber vielfältige Möglichkeiten, ihren Perkolator-Kaffee zuzubereiten. So wird das Kaffeekochen unter freiem Himmel zu einem Abenteuer für sich.

Mehr unter www.petromax-shop.de

News aus der Region Schweinfurt:
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"